Schicken Sie Ihre Krankheit in den Urlaub

25.11.2021 09:32
von BP
(Kommentare: 0)

Natürlich ist es gerade auch für Schmerzpatienten oder chronisch Kranke leichter gesagt als getan, die vorhandene Krankheit einfach einmal auszublenden. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie kräftezehrend es ist, wenn sich die Gedanken nur noch um die Krankheit und den damit verbundenen Beschwerden drehen. Wenn man damit am Abend ins Bett geht, kaum Schlaf bekommt und sich der erste Gedanke am Morgen auch wieder nur um dieses Thema dreht. Da überlegt man oft Tag und Nacht, welche schmerzlindernden Möglichkeiten es wohl noch gibt, ob man wirklich schon alle Therapieansätze probiert hat oder ob man nicht einen weiteren Arztwechsel ins Auge fassen sollte. Auch wenn für mich diese Sorgen zum Glück der Vergangenheit angehören, kann ich jeden Betroffenen sehr gut verstehen, wenn er sprichwörtlich am Rad dreht.
   
Nicht selten suchen Menschen bei mir nach Rat, weil sie sich gerne auch einmal mit etwas anderem beschäftigen möchten, als immer nur mit ihrer Krankheit. Oftmals ist es auch der Partner oder ein enger Familienangehöriger, der Kontakt aufnimmt, weil eben nicht nur der Betroffene selber leidet, sondern die Situation auch für das direkte Umfeld schwer zu ertragen ist. Je länger solch eine belastende Zeit anhält, umso größer ist der Wunsch nach ein paar Stunden oder Tage des ganz normalen Lebens.

Mit meinem nächsten Beitrag möchte ich Betroffenen Mut machen und aufzeigen, wie man sich „Urlaub von der Krankheit“ nehmen kann.

Damit Sie keine wertvollen Informationen verpassen, können Sie sich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden.

Zurück