Nächtliche Schlafstörungen rauben Lebensqualität

09.09.2020 09:18
von BP
(Kommentare: 0)

Auch wenn Sie diesen Beitrag von mir erst Ende September lesen werden, so habe ich ihn schon am 21. Juni verfasst. Denn diesen Tag wählte – vor genau 20 Jahren – der Verein „Tag des Schlafes e.V.“ um auf die Bedeutung des Schlafes aufmerksam zu machen und die Öffentlichkeit über Schlafstörungen und Schlaferkrankungen aufzuklären.

Die Initiative wurde 1999 von zwei Nichtmedizinern als neutrale interdisziplinäre Nonprofitorganisation gegründet, weil ihnen ein erhebliches Informationsdefizit in der Öffentlichkeit aufgefallen war. Der Aktionstag steht jährlich unter einem anderen Motto.  Dieses Jahr wurde der Tag unter das Thema „Gestörter Schlaf – Konsequenzen für die moderne Leistungsgesellschaft“ gestellt.

In meinem nächsten Beitrag lesen bzw. hören Sie, warum wir Schlafstörungen ernst nehmen sollten und wie alternative Behandlungsansätze ausschauen.   

Damit Sie keine wertvollen Informationen verpassen, können Sie sich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden.

Zurück