Legen Sie sich eine ganz natürliche Hausapotheke zu

12.04.2019 09:16
von BP
(Kommentare: 0)

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie schnell im Krankheitsfall der Griff zu allopathischen Mitteln aus der Notfallapotheke ist? Oder – wenn Sie diese sehr selten nutzen – wie oft Sie die vorsorglich angeschafften Pillen, Tropfen oder Sprays der Hausapotheke entsorgen müssen, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist?

Ich kann Ihnen sagen, ich habe schon seit Jahrzehnten keine herkömmliche Hausapotheke mehr. Dafür habe ich – neben meinen Schüßlersalzen – bestimmte Nahrungsmittel, Kräuter und Heilpflanzen immer im Haus. Sie sorgen bei den unterschiedlichsten Alltagsbeschwerden für Besserung.

Aber diese Mittel können deutlich mehr. Denn durch eine regel- oder kurmäßige Einnahme bestimmter Kräuter kann man z.B. Infekten vorbeugen, die Verdauung und den Stoffwechsel regulieren, das Nervensystem stärken, den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringen und sogar Schwangerschaft und Stillzeit aber auch den Alterungsprozess förderlich begleiten.

Auch in unserem Nachschlagewerk hier auf Wirksam heilen, spielen darum Nahrungsmittel, Kräuter und Heilpflanzen eine große Rolle.

In meinem nächsten Beitrag liste ich Ihnen einige dieser Mittel – die sich gerade auch in der natürlichen Hausapotheke alle schon bewährt haben – auf und nenne die Einsatzmöglichkeiten.

Damit Sie keine wertvollen Informationen verpassen, können Sie sich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden.

Zurück