Cholesterin – das ewige Damoklesschwert?

30.07.2018 09:26
von BP
(Kommentare: 0)

Erinnern Sie sich noch an den Lipobay-Skandal? Richtig, der liegt lange Zeit zurück und war man selber damals nicht betroffen, hat man das Ganze wahrscheinlich nur am Rande wahrgenommen und sehr schnell wieder ausgeblendet.
 
Die Schulmedizin bietet aber nach wie vor einige Medikamente zur Senkung erhöhter Cholesterinwerte an, die alle – wie auch das Lipobay – unter die Rubrik Lipidsenker fallen. Und sie alle haben gravierende Neben- und Wechselwirkungen. Zudem müssen sich Anwender klar machen, dass keines der Mittel in der Lage ist, die Ursache der erhöhten Cholesterinwerte zu beseitigen. Es wird lediglich das Symptom behandelt. Sobald das verordnete Medikament abgesetzt wird, steigen die Werte wieder an. Das heißt, wie in vielen anderen Fällen auch, wird hier wieder nur ein Dauerpatient herangezogen, der zeitlebens zur Kasse gebeten wird bzw. dem Gesundheitssystem auf der Tasche liegt.

In meinen nächsten Beitrag zeige ich auf, dass es auch in Bezug auf erhöhte Cholesterinwerte – so sie denn schädlich sind – anders geht.

Damit Sie keine wertvollen Informationen verpassen, können Sie sich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden.

Zurück