Blutreinigung – einer der Schlüssel für anhaltende Gesundheit

11.04.2018 08:58
von BP
(Kommentare: 0)

Mit Sicherheit kein moderner Trend – ganz im Gegenteil.

Schon vom griechischen Arzt Hippokrates (460 – 370 v. Chr.) angewandt und von allen Naturvölkern – bis hin zur indischen Heilkunst Ayurveda – praktiziert, zählt eine Blutreinigung zu den ganz alten Heilweisen. Damals wählte man den sogenannten Aderlass. Diesen empfahl z.B. auch Hildegard von Bingen (1098 – 1179) als reinigendes Ausleitverfahren bei ganz unterschiedlichen Erkrankungen. Sie beschrieb den Aderlass als Teil ihrer Lebenskunst und setzte diesen zur regelmäßigen Reinigung und Entgiftung des gesamten Stoffwechsels und zur Stimulation der körpereigenen Heilkräfte ein. Wenn auch nur in seltenen Fällen, so wird ein Aderlass auch heute noch sehr gezielt bei ganz wenigen Erkrankungen vorgenommen.

Mit welchen einfachen Maßnahmen wir – ganz ohne die Adern anzuzapfen – in Eigenbehandlung etwas für die Blutreinigung und Entschlackung tun können, darüber schreibe ich in meinem nächsten Beitrag.

Damit Sie keine wertvollen Informationen verpassen, können Sie sich hier für den kostenlosen Newsletter anmelden.

Zurück