Kräuterwanderungen - 39108 Magdeburg

Exkursion zu Lammas – Schnitterfest – Binden des Kräuterbüschel

Treffpunkt: Sülldorf, Salzblütenweg Geo-Koordinaten: 52.02537845303331, 11.560955654942864

Sieben mal sieben.... und das ist keine Hexerei
Wie der Brauch entstand … Heilkräuter wurden schon in vorchristlicher Zeit den Göttern geopfert, als Dank für deren Schutz und für die Heilkraft der Kräuter. Der Zeitraum zwischen Lammas und der Herbsttagundnachtgleiche wurde früher 'Frauendreißiger' genannt. In dieser Zeit haben die Heilkräuter besonders viele Inhaltsstoffe. Und so wurden in diesem Zeitraum alle Heilkräuter von den Frauen gesammelt, um die Familie mit Heilmitteln durch die kalte Jahreszeit hindurch zu versorgen. Der Kräuterbuschen als kleine Apotheke: In der Mitte des Bündels befindet sich meist die Königskerze, umgeben von zahlreichen anderen Kräutern. Hier finden sich bunt gemischte in der Regel heimische Kräuter wie Alant, Arnika, Baldrian, Beifuß, Frauenmantel, Kamille, Johanniskraut, Liebstöckel, Pfefferminze, Schafgarbe, Rainfarn, Thymian, Lebenskraut, Eibisch, Haselnusszweige, Ringelblume aber auch Majoran, Ysop, Goldrute und viele mehr. Zu Lammas wird das Kräuterbündel gesegnet und anschließend im Haus, meist über der Eingangstür, aufgehängt. Große Buschen werden erst an einem luftigen Platz getrocknet und finden dann ebenfalls einen Platz in Haus oder Stall. Bei Unwettern und Stürmen werden heute noch einige dieser getrockneten Pflanzenteile im Feuer verbrannt, das soll vor Blitz und Unglück schützen.
An diesem Nachmittag werden wir unsere Kräuterapotheke auf dem wunderschönen Rundweg in der Salzlandschaft in Sülldorf sammeln und die Kräuterbuschen zum Ende in einem kleinen Ritual segnen.

Nähre Informationen und Anmeldung:
Andra Ladwig, Heilpraktikerin
Winckelmannstr. 14
39108 Magdeburg

Tel: 0391/7327294
Email: praxis@nhp-ladwig.de
Internet: http://www.nhp-ladwig.de/news.htm

Ort: 39108 Magdeburg

Zurück